Ausstellungen

Augenblick

06.03. 2020 | 19:00 Uhr

Mi 21.10. | Fr 23.10. | Fr 30.10.2020

Mi 04.11. | Fr 06.11. |Mi 11.11. | Fr 13.11.2020

17:00 – 19:00 Uhr

Die Ausstellung kann zur Zeit Mittwochs und Freitag nur nach Anmeldung per Mail info@kunstprojekte oder telefonisch 01711836462 , besucht werden.
Wir haben die Ausstellung bis Ende November verlängert.

weitere Öffnungszeiten
nach telefonischer Absprache

Von der Geste des Zeigens

Christian Retschlag
16.10. – 13.11.2020

[Kunst]PROJEKTE präsentiert die Arbeiten von Christian Retschlag in seiner ersten Einzelausstellung in Süddeutschland. Die Ausstellung „Von der Geste des Zeigens“ zeigt einen Querschnitt durch das Werk des Künstlers von einer frühen Arbeit noch aus der Zeit des Studiums (Hochzeitsfoto, 2011) bis zu ganz aktuellen Arbeiten.

Was erzählt ein Bild? Wie viele Geschichten stecken in einer Fotografie? Christian Retschlag interessiert sich für das erzählerische Potential des fotografischen Einzelbildes. In seinen sorgfältig komponierten, häufig lang geplanten Bildern werden Momente erfunden, die es gegeben haben könnte. Dabei greift der Künstler auf Vorbilder aus der Kunst- und Filmgeschichte und unser Bildergedächtnis zurück, beschwört so Erinnerungen herauf und lädt ein, Geschichten zu spinnen.

Die Ausstellung „Von der Geste des Zeigens“ legt den Schwerpunkt auf jüngere Arbeiten Christian Retschlags, in denen das Zeigen und Sichtbarmachen ein wiederkehrendes Motiv ist. Da balanciert eine Hand einen Turm aus Schokoladenkonfekt für die Kamera (Turmbau, 2018). Eine Maus (2019) sitzt in einem aufgeschlagenen Notizbuch und wird erst durch das Weiß der Seiten aus ihrer Umgebung gelöst und dadurch wirklich sichtbar. In allen Fotografien ist die Inszenierung Thema des Bildes. Somit sind Retschlags Arbeiten auch Reflexionen darüber was passiert, wenn etwas zum Bild wird.

Die Ausstellung „Von der Geste des Zeigens“ findet im Rahmen der OFF//FOTO 2020 statt.