Künstler

Christian Retschlag

„Hochzeitsfoto“, 2011,
Silbergelatine, 121 × 97 cm

„Ananas“ – 2018
7,5 x 5cm

„Turmbau“, 2018,
Silbergelatine, 20,5 × 13,5 cm

„Jackie“, 2016,
Silbergelatine, 55 × 25 cm

Von der Geste des Zeigens

Christian Retschlags Fotografien sind sowohl statisch als auch flüchtig. In seinen Arbeiten werden Dinge zu temporären Skulpturen, die nur für das Foto existieren. Es sind sorgfältig komponierte, häufig lang geplante Bilder, die dennoch unbeschwert, poetisch, manchmal humorvoll daherkommen. Dabei greift der Künstler auf Vorbilder aus der Kunstgeschichte und dem kollektiven Bildgedächtnis zurück, beschwört so Erinnerungen herauf und lädt ein Geschichten zu spinnen. Stets ist die Tatsache der Inszenierung auch Thema im Bild, so dass seine Arbeiten auch Reflexionen darüber sind, was passiert, wenn etwas zum Bild wird.