Künstler

Maximilian Siegenbruk

„Adam und Eva“
2 x 90 x 200cm

„Idylle Dekonstruktion“
Acryl / Airbrush / Kohle / Öl auf Leinwand / Airbrush auf Kunstleder
/ Airbrush auf Gips,
Ölfarbe, 61 x 51 cm

„ID -f25, ID-f25VR, ID-f253D“, 2019-2020,
Acryl /  Airbrush auf Leinwand, VR painting, PLA 3D Druck
30 x 40 cm, 30 x 40 x 6,7 cm

„ID-H6BS“ – 2020,
PLA 3D Druck,
12 x 10 x 10 x 8 cm

„Idylle Dekonstruktion“,
Kohle / Öl / Ölpastell auf Leinwand, 80 x 30 x 40 cm

Albrecht Maximilian Siegenbruk

IDYLLE
DEKONSTRUKTION

Die Arbeit Idylle Dekonstruktion ist ein stetig wachsendes, sich erweiterndes Werk und als Auseinandersetzung mit der Konsumierung der Natur durch den Menschen zu verstehen. Es ergibt sich eine Fläche aus einer Vielzahl von Arbeiten, die durch die ständige Auflösung und Ergänzung ein abstraktes oder erkenntliches Gebilde entstehen lassen. Durch den Einsatz von reflektierenden, fluoreszierenden Farben, Materialien wie Kunstleder, Auto- und Effektlacken wird die Natur zum Konsumgut deklariert. Alle bis dato existierenden Segmente fungieren als Bausteine im gesamten Konstrukt und stehen gleichzeitig individuell als einzelnes Werk. Idylle Dekonstruktion lässt sich auf eine minimale Fläche von 30cmx40cm dezimieren oder eine maximale Fläche von etwa 100m² erweitern.

Durch die Flexibilität und Variabilität thematisiert die Arbeit zudem die Ausbreitung der Natur, welche in diesem Falle durch den Künstler wächst und sich verbreitet. Die Dekonstruktion verwirklicht die Intuition des Künstlers durch das variable Entfernen, Hinzufügen und Ersetzen einzelner Leinwände.